AGB

Cray Wohnen GmbH
Bahrenfelder Str. 59
22765 Hamburg/Deutschland

Inhaber: Jan Cray
T +49 (0)40 696382090
E-Mail: info@jancray.de

Internet:
www.jancray.de
www.hockerforhelp.de

 – nachfolgend auch „CW“ genannt

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle vertraglichen Abmachungen, Lieferungen und Leistungen zwischen CW und Verbrauchern. „Verbraucher“ ist jede natürliche Person, die beim Abschluss des Vertrages zu Zwecken handelt, die außerhalb ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit liegen. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Form. Eine Zustimmung durch CW per E-Mail ist ausreichend.

 

2. Vertragsschluss, Angebot

Alle Angebote von CW auf der Internetseite von hockerforhelp.de oder hockerforhelp.hamburg sind unverbindlich und freibleibend. Der Vertrag kommt durch den Abschluss des Bestellvorgangs auf der Internetseite von CW durch das Auslösen der Zahlung via PAYPAL oder der Überweisung des Rechnungsbetrages auf das Geschäftskonto der CW zustande. Es folgt eine Auftragsbestätigung durch CW per E-Mail. Einige Möbel unseres Online Shop sind keine Lagerware und werden nur auf Bestellung für Sie persönlich produziert. Nach Zahlungseingang wird der Artikel innerhalb von 4 - 6 Wochen Lieferfrist, gefertigt und anschließend durch DHL geliefert. Soweit der Kunde Produkte auf der Grundlage seiner eigenen Spezifikationen bestellt, unterliegt die Wirksamkeit des Vertragsschluss der auflösenden Bedingung der positiven Prüfung der technischen Durchführbarkeit durch CW.

Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich und beeinträchtigen den Vertragsschluss nicht, sofern sie Funktion und Design nicht verändern. Insbesondere können handelsübliche Abweichungen bei Farbe, Maserung, Lackierungen und anderen Oberflächen aufgrund der Natur der verwendeten Materialien auftreten.

Die genannten Abweichungen berechtigten den Kunden nicht zur Anfechtung, Minderung, zum Rücktritt oder Schadensersatz, soweit sie Funktion und Design nicht erheblich beeinträchtigen und unzumutbar sind. Maßgeblich für das Angebot ist der im jeweiligen Artikeltext stehende Lieferumfang.

Produkte, die vom Kunden nach eigenen Vorstellungen hinsichtlich Maße, Farbe und sonstiger Gestaltung konfiguriert werden können und dementsprechend produziert werden, sind auch dann Waren iSv. § 312 g BGB („Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind“), wenn der Kunde keine eigene Spezifikation vorgenommen und die von CW getroffenen Voreinstellungen übernommen hat.

 

3. Preise / Versandkosten / Zahlungsbedingungen

Alle genannten Preise sind in EUR incl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer, ohne Skonto oder sonstiger Nachlässe. Die Versandkosten gelten für das deutsche Festland, für Lieferungen auf die deutschen Inseln wird ein Inselzuschlag erhoben (Preise auf Anfrage).

Der Versand der Hocker erfolgt mit DHL.

Es gelten die auf den Internetseiten von CW genannten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Versandkosten werden zusätzlich berechnet. Die Versandkosten für Lieferungen außerhalb Deutschlands sind abhängig vom jeweiligen Lieferland und dem Gewicht der Sendung und müssen gesondert angefragt werden. Für Kunden außerhalb der Europäischen Union können neben erhöhten Versandkosten, Zusatzkosten wie Verzollungsgebühren, nationale Umsatzsteuern oder andere Abgaben entstehen. Diese Zusatzkosten und die jeweilige nationale Umsatzsteuer sind nach dem jeweiligen Landesrecht zu entrichten. Der Kunde hat sich über die bestehenden Regelungen zu informieren.

Der Gesamtpreis inklusive der Versandkosten wird bei Bestellung fällig. CW akzeptiert folgende Zahlungsarten: Paypal und Überweisung. Eine Aufrechnung mit gegenseitigen Ansprüchen ist nicht möglich.

 

4. Bereitstellung / Lieferung / Transportschäden

Die Ware wird, nach Zahlungseingang, wie in der jeweiligen Artikelbeschreibung produziert, bereitgestellt bzw. geliefert. Voraussetzung für die Übernahme durch den Spediteur, ist bei Privatanlieferung unbedingt die Angabe der Telefonnummer des Kunden / Käufers oder der Person, die die Ware annimmt. In der Regel ist die Ware innerhalb von 4 - 6 Wochen (ohne Samstag / Sonntag / Feiertag) nach Kauf, Geldeingang und Bearbeitungszeit, angeliefert.  Auf kürzere Lieferzeiten, weisen wir in dem jeweiligen Beschreibungstext hin!  Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bei Lieferung zu prüfen. Sollte die Verpackung durch den Transport aufgerissen sein, muss das nicht heißen, dass die Ware beschädigt ist. Bitte schauen Sie nach, ob im Bereich der Rissstelle Beschädigungen zu sehen sind. Vermerken Sie trotzdem Rissstellen auf den Anlieferbeleg des Spediteurs und nehmen Sie die Ware bitte nicht an, sollten Beschädigungen zu sehen sein. 

Eine Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante, es erfolgt kein Vertragen der Ware ins Haus. Darüberhinausgehende können im Einzelfall nur auf Absprache bzw. Sondervereinbarung getroffen werden. Wir liefern nicht an Packstationen.

Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben.

Zum vereinbarten Zeitraum der Lieferung muss der  vom Kunden angegebene Lieferort mit einem für einen Lieferdienst üblichen Fahrzeug (z.B. LKW) erreichbar sein. Die Anlieferung in das Haus, Wohnung oder Anwesen muss mit den üblichen Mitteln des Möbeltransportes durchgeführt werden können; insbesondere sind Eingänge, Zugangswege, Flure und Treppenhäuser frei zu halten. Der Käufer ist verpflichtet, auf für die Lieferung ungünstige Umstände, insbesondere Erschwernisse bei der Anlieferung, hinzuweisen. Verletzt der Käufer diese Pflicht schuldhaft, so hat er dem Verkäufer etwaige Mehrkosten zu erstatten und gerät, sofern deswegen die Lieferung nicht erfolgen kann, in Annahmeverzug.

Wenn der Kunde auf die Mitteilung des Liefertermins nicht innerhalb einer ihm gesetzten, angemessenen Nachfrist antwortet, die Abnahme verweigert oder ausdrücklich erklärt, nicht abnehmen zu wollen, kann CW vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung fordern. Das Recht von CW, Erfüllung zu verlangen, bleibt hiervon unberührt.

Weigert sich der Kunde die Lieferung anzunehmen, kann CW als Schadensersatz wegen Aufwendungen verlangen. Im Übrigen bleibt CW die Geltendmachung eines höheren nachweisbaren Schadens vorbehalten. Soweit der Annahmeverzug länger als einen Monat dauert, hat der Käufer die anfallenden Lagerkosten zu zahlen. CW kann die Waren auch bei einem Dritten, etwa dem Lieferdienst, lagern.

Dem Besteller bleibt der Nachweis vorbehalten, dass CW geringere Kosten durch den Annahmeverzug entstanden sind.

 

5. Stornierung der Bestellung

Die Stornierung der Bestellung durch den Kunden entbindet diesen nicht von der Verpflichtung zur Leistung der vereinbarten vollständigen Vergütung.

Unbeschadet der Möglichkeit, einen höheren Schaden geltend zu machen, ist CW bei Stornierung oder einseitiger Lossagung von dem geschlossenen Vertragsverhältnis durch den Besteller für Möbel (insbesondere konfigurierte Möbel) oder solchen Waren, die aufgrund der Bestellung und nicht auf Vorrat produziert werden, ab dem Zeitpunkt des Beginns der Produktion der bestellten Ware berechtigt, 30 % des Bruttoauftragswerts ohne Nachweis zu fordern. Das Widerrufsrecht bleibt durch diese Regelung unberührt. Dem Besteller bleibt ebenso das Recht erhalten, den Nachweis zu führen, dass CW kein oder nur ein geringerer Schaden aufgrund der Auftragsstornierung entstanden ist.

 

6. Produkthinweise

CW gibt sein Bestes, Oberflächen, Lackierungen und Materialen auf der Website naturgetreu abzubilden. Dennoch ist es möglich, dass aufgrund der anderen Lichtverhältnisse, Schattenwurfs, Auflösung der Bilder, aber vor allem der Einstellungen des Bildschirms und Druckers, die Farben, Oberflächen und Strukturen in Natur leicht abweichen. Dies gilt sowohl für die Oberflächen aus Natur - als auch Kunststoffen. Insbesondere Produkte aus Naturprodukten weichen in ihren Einzelheiten (etwa Maserung, Oberflächenstruktur und Farbnuancierung) von den dargestellten Produkten ab. Solche Irregularitäten sind, sofern sie nicht von der üblichen Erwartung abweichen, nicht von der Gewährleistung in Ziff. 9 umfasst. Besteht das Bedürfnis die Eigenschaften eines Produkts genauer zu bestimmen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren, um eine gemeinsame Lösung zu finden, z.B. in Zusendung von Mustern.

Die meisten Produkte von CW sind nur für den Gebrauch innerhalb eines umschlossenen Raums geeignet, es sei denn, sie sind ausdrücklich für die Verwendung im Freien gekennzeichnet. Die Umgebungen, in denen die Produkte auf den Produktbildern gezeigt werden, sind keine ausdrückliche Kennzeichnung. Schäden, die durch den Gebrauch außerhalb eines umschlossenen Raums entstehen, sind nicht von der Gewährleistung in Ziff. 9 umfasst.

Sonnenlicht, Regen und andere Witterungsumstände verändern – abhängig vom Standort der Produkte, Intensität der Sonnenstrahlung und anderen Witterungsbedingungen - die Farbe von Holz und anderen Oberflächenmaterialien; solche Änderungen, sofern sie nicht über die Veränderung hinausgehen, die im Rahmen des üblichen bzw. vertragsgemäßen Gebrauchs zu erwarten sind, werden nicht von der Gewährleistung iSv. Ziff. 9 umfasst.

Temperatur-, Feuchtigkeits- und Witterungsschwankungen können dazu führen, dass Holz und andere Materialen ihre Größe verändern, aufquellen, sich verziehen oder aufsplittern; ebenso können Materialverbindungen auseinandergehen. Solche Schäden sind nicht von der Gewährleistung iSv. Ziff 9 erfasst, sofern sie nicht im Rahmen des üblichen bzw. vertragsgemäßen Gebrauchs auftreten.

Kunststoffteile / Metallteile können beschädigt werden wenn sie über lange Zeit in Kontakt mit anderen Gegenstand sind und nicht bewegt werden; ebenso können Beschädigungen an den anderen Gegenständen auftreten. Solche Schäden sind nicht von der Gewährleistung iSv. Ziff 9 erfasst, sofern sie nicht im Rahmen des üblichen bzw. vertragsgemäßen Gebrauchs auftreten. Um die genannten Beschädigungen zu vermeiden, kann Filz oder anderes geeignetes Material zwischen die Kontaktstellen gelegt werden.

Kontakt mit aggressiven Chemikalien wie Verdünner, Nagelreiniger, Alkohol, Reinigungsbenzin usw. sind zu vermeiden. Er führt zu Beschädigungen der Produkte. Solche Schäden sind nicht von der Gewährleistung iSv. Ziff. 9 erfasst. Holz bedarf einer regelmäßigen, je nach Benutzung, alle 3-6 Monate Pflege mit geeigneten Pflegeprodukten. Mikrofasertücher und Spülmittel sind nicht geeignet für Holzoberflächen und unter keinen Umständen zu verwenden.

 

7. Widerrufbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Das Widerrufsrecht besteht nur in den gesetzlich geregelten Fällen (§ 312g Abs. 2 S.1 BGB); insbesondere also nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 S.1 Nr. 1 BGB).

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen - zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.  Zu Waren, welche nicht vorgefertigt sind, zählen z.B. Hocker, welche nach Bestellung in Produktion bzw. Fertigung gehen und damit auch eine Lieferzeit von mindestens 4 – 6 Wochen haben

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware einer Bestellung in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Cray Wohnen GmbH
Bahrenfelder Str. 59
22765 Hamburg/Deutschland
T +49 (0)40 696382090
E-Mail: info@jancray.de 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (Hinsendekosten), zu ersetzen, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die deswegen entstanden sind, weil Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben. Die Rückzahlung erfolgt innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass die Waren zum Rückversand aufgegeben wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Rücksendung der Waren innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Rücksendung kann für jedes Produkt einzeln, an unterschiedliche Rücksendeadressen erfolgen. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren (Rücksendekosten). Die Rücksendekosten für Waren, die nicht auf dem normalen Postweg zurückgesendet werden können (z.B. Speditionsware, Sperrgüter), tragen Sie maximal in Höhe von 12% des Warenwertes. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

 

8. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

 

9. Gewährleistung / Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften, soweit sich aus den vertraglichen Abreden und insbesondere diesen AGB nichts anderes ergibt.

CW gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich bzw. in Ziff. 14 zugesicherten Eigenschaften hat. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist von zwei Jahren.

Wurden für die Produktion von Waren Daten des Kunden verwendet und CW hat selbst keine Messungen vorgenommen, gehen etwaige Fehler in den Daten zu Lasten des Kunden. Der Kunde garantiert die in der Ziff. 4 genannten Voraussetzungen für eine Anlieferung.

Die Gewährleistung erstreckt sich alleine auf den üblichen und vertragsgemäßen Gebrauch der Waren. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung oder extreme Nutzung entstehen, sind nicht von der Gewährleistung umfasst.

Für alle Mängel, die von der Gewährleistung umfasst sind, gelten die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mängelbeseitigung / Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt.

Zur Geltendmachung der Mängelgewährleistungsansprüche stellen wir auf anfrage ein Formular „Rückgabe“ zur Verfügung. Der Kunde hat die dort geforderten Angaben zu machen unter Bereitstellung von Bildmaterial zum geltend gemachten Mangel, soweit der Mangel ein solcher ist, der sich bildlich festhalten lässt. CW übernimmt keine Haftung für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit von www.hockerforhelp.de oder für technische oder elektronische Fehler des Online-Angebots.

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere zur Mängelgewährleistung.

 

10. Datenschutz

Unser Datenschutzerklärungen finden sie unter Datenschutzerklärung.  

 

11. Verpackung

Gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung sind wir dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (z.B.  dem „Grünen Punkt“, „RESY“ der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Bei Rückgabe setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, wir nennen Ihnen dann eine Adresse, die die Verpackung kostenlos entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein schicken Sie die Verpackung an uns zurück, wir werden dann die Verpackung gemäß Verpackungsordnung entsorgen.

 

12. Abmahnung

Im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art aus urheber-, wettbewerbsrechtlichen sowie markenrechtlichen Angelegenheiten bitten wir, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten, uns umgehend zu kontaktieren. Falls Ansprüche der oben genannten Art reklamiert werden, sagen wir bereits hier vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung Abhilfe zu, durch die eine eventuelle Wiederholungsgefahr verbindlich ausgeschlossen ist. Eine dennoch ergehende Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung, ohne vorhergehende Kontaktaufnahme, würde so dann wegen Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückgewiesen. Bei in diesem Sinne unnötigen bzw. unberechtigten Abmahnungen und Folgemaßnahmen würde mit einer negativen Feststellungsklage beantwortet.

 

13. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

14. Vertragssprache und anwendbares Recht

Alle Abreden zwischen CW und den Kunden (inkl. der AGB) sind – falls es mehrere Sprachfassungen gibt – alleine in der deutschen Fassung rechtlich verbindlich. Die vertraglichen Abreden und die AGB unterliegen deutschem Recht.

 

15. Salvatorische Klausel

Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Nichtige oder unwirksame Bedingungen werden durch die gesetzlichen Bestimmungen ersetzt.

Stand: April 2020