Versand

Alle genannten Preise sind in EUR incl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer, ohne Skonto oder sonstiger Nachlässe. Die Versandkosten gelten für das deutsche Festland, für Lieferungen auf die deutschen Inseln wird ein Inselzuschlag erhoben (Preise auf Anfrage).

Der Versand der Möbel erfolgt mit DHL.

Es gelten die auf den Internetseiten von CW genannten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Versandkosten werden zusätzlich berechnet. Die Versandkosten für Lieferungen außerhalb Deutschlands sind abhängig vom jeweiligen Lieferland und dem Gewicht der Sendung und müssen gesondert angefragt werden. Für Kunden außerhalb der Europäischen Union können neben erhöhten Versandkosten, Zusatzkosten wie Verzollungsgebühren, nationale Umsatzsteuern oder andere Abgaben entstehen. Diese Zusatzkosten und die jeweilige nationale Umsatzsteuer sind nach dem jeweiligen Landesrecht zu entrichten. Der Kunde hat sich über die bestehenden Regelungen zu informieren.

Der Gesamtpreis inklusive der Versandkosten wird bei Bestellung fällig. CW akzeptiert folgende Zahlungsarten: Paypal, Vorkasse, Überweisung. Eine Aufrechnung mit gegenseitigen Ansprüchen ist nicht möglich.

Die Ware wird, nach Zahlungseingang, wie in der jeweiligen Artikelbeschreibung bereitgestellt bzw. geliefert. Voraussetzung für die Übernahme durch den Spediteur, ist bei Privatanlieferung unbedingt die Angabe der Telefonnummer des Kunden / Käufers oder der Person, die die Ware annimmt. In der Regel ist die Ware innerhalb von 4-6 Wochen (ohne Samstag / Sonntag / Feiertag) nach Kauf, Geldeingang und Bearbeitungszeit, angeliefert. Auf abweichende Lieferzeiten, weisen wir in dem jeweiligen Beschreibungstext hin!  Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bei Lieferung zu prüfen. Sollte die Verpackung durch den Transport aufgerissen sein, muss das nicht heißen, dass die Ware beschädigt ist. Bitte schauen Sie nach, ob im Bereich der Rissstelle Beschädigungen zu sehen sind. Vermerken Sie trotzdem Rissstellen auf den Anlieferbeleg des Spediteurs und nehmen Sie die Ware bitte nicht an, sollten Beschädigungen zu sehen sein. 

Eine Lieferung erfolgt frei Bordsteinkante, es erfolgt kein Vertragen der Ware ins Haus. Darüberhinausgehende können im Einzelfall nur auf Absprache bzw. Sondervereinbarung getroffen werden. Wir liefern nicht an Packstationen.

Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben.

Zum vereinbarten Zeitraum der Lieferung muss der  vom Kunden angegebene Lieferort mit einem für einen Lieferdienst üblichen Fahrzeug (z.B. LKW) erreichbar sein. Die Anlieferung in das Haus, Wohnung oder Anwesen muss mit den üblichen Mitteln des Möbeltransportes durchgeführt werden können; insbesondere sind Eingänge, Zugangswege, Flure und Treppenhäuser frei zu halten. Der Käufer ist verpflichtet, auf für die Lieferung ungünstige Umstände, insbesondere Erschwernisse bei der Anlieferung, hinzuweisen. Verletzt der Käufer diese Pflicht schuldhaft, so hat er dem Verkäufer etwaige Mehrkosten zu erstatten und gerät, sofern deswegen die Lieferung nicht erfolgen kann, in Annahmeverzug.

Wenn der Kunde auf die Mitteilung des Liefertermins nicht innerhalb einer ihm gesetzten, angemessenen Nachfrist antwortet, die Abnahme verweigert oder ausdrücklich erklärt, nicht abnehmen zu wollen, kann CW vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung fordern. Das Recht von CW, Erfüllung zu verlangen, bleibt hiervon unberührt.

Weigert sich der Kunde die Lieferung anzunehmen, kann CW als Schadensersatz wegen Aufwendungen verlangen. Im Übrigen bleibt CW die Geltendmachung eines höheren nachweisbaren Schadens vorbehalten. Soweit der Annahmeverzug länger als einen Monat dauert, hat der Käufer die anfallenden Lagerkosten zu zahlen. CW kann die Waren auch bei einem Dritten, etwa dem Lieferdienst, lagern.

Dem Besteller bleibt der Nachweis vorbehalten, dass CW geringere Kosten durch den Annahmeverzug entstanden sind.